Night Earth

Asaka, Saitama, Japan

Karte wird geladen...

Asaka ist eine Stadt in der Präfektur Saitama, Japan, mit einer Bevölkerung von etwa 138.000 Einwohnern (Stand 2021). Die Stadt ist bekannt für ihr pulsierendes Nachtleben, geschäftige Einkaufsstraßen und Hochhäuser, die den Nachthimmel erhellen. Dies ist jedoch mit Kosten verbunden, da die Lichtverschmutzung ein erhebliches Problem darstellt, das die Stadt betrifft.

Lichtverschmutzung tritt auf, wenn übermäßiges künstliches Licht die natürliche Dunkelheit stört, die natürlichen Zyklen von Tieren und Pflanzen stört und die menschliche Gesundheit beeinträchtigt. Asaka ist keine Ausnahme von diesem Problem, da es mit einer geschätzten Himmelshelligkeit von 20,3 Größenordnungen pro Quadratbogensekunde eine erhebliche Menge an Lichtverschmutzung aufweist.

Mehrere Faktoren tragen zur Lichtverschmutzung in Asaka bei, einschließlich der Lage und der Bevölkerungsdichte der Stadt. Asaka liegt im Großraum Tokio, einem der am dichtesten besiedelten Stadtgebiete der Welt. Die Nähe der Stadt zu Tokio und anderen Großstädten in der Präfektur Saitama bedeutet, dass eine große Nachfrage nach künstlicher Beleuchtung besteht, um das pulsierende Nachtleben und die wirtschaftlichen Aktivitäten der Stadt zu unterstützen.

Asakas Nachtlichter sind ein unvergesslicher Anblick, mit mehreren Sehenswürdigkeiten, die nachts beleuchtet sind. Zum Beispiel sind das Rathaus von Asaka und das Kulturzentrum von Asaka beide hell erleuchtet und beleuchten die Umgebung. Der Bahnhof Asaka, der wichtigste Verkehrsknotenpunkt der Stadt, ist nachts ebenfalls beleuchtet und bietet Anwohnern und Besuchern gleichermaßen ein geschäftiges Zentrum.

Auch die Einwohner der Stadt tragen zum Problem der Lichtverschmutzung bei. Wie in vielen Städten Japans neigen die Bewohner von Asaka dazu, die ganze Nacht über das Licht anzulassen. Diese Gewohnheit ist teilweise auf Sicherheitsbedenken sowie auf die japanische Kulturpräferenz für helle Räume zurückzuführen. Diese Gewohnheit trägt jedoch zur Gesamtmenge der Lichtverschmutzung in der Stadt bei.

Die Industrie ist ein weiterer Faktor, der zur Lichtverschmutzung in Asaka beiträgt. Die Stadt beherbergt mehrere Fabriken und Industriegebiete, die die ganze Nacht über künstliche Beleuchtung benötigen. Diese Beleuchtung ist meilenweit sichtbar und trägt zur Gesamthelligkeit des Nachthimmels der Stadt bei.

Zur Bekämpfung der Lichtverschmutzung hat Asaka mehrere Maßnahmen ergriffen, darunter Vorschriften zur Außenbeleuchtung und Kampagnen zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit. Die städtischen Vorschriften zur Außenbeleuchtung verlangen, dass alle Außenleuchten nach unten gerichtet sind, um Streulicht und Blendung zu minimieren. Die Stadt ermutigt Einwohner und Unternehmen außerdem, nachts unnötige Lichter auszuschalten und energieeffiziente Beleuchtungskörper zu verwenden.

Asaka ist eine Stadt mit einem pulsierenden Nachtleben und einem erheblichen Lichtverschmutzungsproblem. Die Lage der Stadt, die Bevölkerungsdichte und die kulturellen Gewohnheiten tragen alle zur Menge an künstlicher Beleuchtung bei, die in der Stadt verwendet wird. Asaka unternimmt jedoch Schritte, um dieses Problem zu bekämpfen, mit Vorschriften zur Außenbeleuchtung und Kampagnen zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit. Für Städte wie Asaka ist es von entscheidender Bedeutung, das Problem der Lichtverschmutzung anzugehen, da sie erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit haben kann.