Night Earth

Accra, Greater Accra, Ghana

Karte wird geladen...

Accra ist die Hauptstadt von Ghana und liegt in der Region Greater Accra in Westafrika. Es ist die größte Stadt in Ghana und Heimat von etwa 2,3 Millionen Menschen. Accra ist eine pulsierende und geschäftige Stadt mit einer Mischung aus modernen Wolkenkratzern und traditionellen Märkten, was sie zu einem interessanten Reiseziel für Touristen macht.

Nachts wird die Stadt Accra von einer Vielzahl von Lichtquellen beleuchtet, darunter Straßenlaternen, Gebäude und Werbetafeln. Allerdings ist die Stadt auch von Lichtverschmutzung geplagt, die durch den übermäßigen und fehlgeleiteten Einsatz von Kunstlicht entsteht. Diese Lichtverschmutzung beeinträchtigt nicht nur die Sichtbarkeit des Nachthimmels, sondern hat auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Tier.

Die bedeutendste Quelle der Lichtverschmutzung in Accra ist die Verwendung von Außenbeleuchtung wie Straßenlaternen und Sicherheitsleuchten, die oft die ganze Nacht eingeschaltet bleiben. Viele dieser Lichter sind schlecht abgeschirmt und strahlen Licht in alle Richtungen ab, was zu Blendung und Lichteinfall führt, der meilenweit gesehen werden kann. Darüber hinaus trägt die Verwendung von Hochdruckentladungslampen (HID), die üblicherweise in Straßenlaternen verwendet werden, zum Problem der Lichtverschmutzung in Accra bei. Diese Lampen geben eine große Menge blaues Licht ab, das sich leichter in der Atmosphäre streut und zu einem Himmelsglühen führt, das sogar im Stadtzentrum sichtbar ist.

Abgesehen von der Außenbeleuchtung sind andere Quellen der Lichtverschmutzung in Accra Autoscheinwerfer, Gebäudefassadenbeleuchtung und Werbetafeln, die oft übermäßig hell und schlecht ausgerichtet sind. Diese Quellen der Lichtverschmutzung tragen auch zum Problem der Blendung und des Lichteinfalls bei, was die Sichtbarkeit des Nachthimmels beeinträchtigt und Probleme für die Tierwelt schafft.

Trotz der Herausforderungen durch Lichtverschmutzung haben die Menschen in Accra ein reiches kulturelles Erbe und ein starkes Gemeinschaftsgefühl. Die Stadt beherbergt mehrere bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten wie den Independence Arch, den Kwame Nkrumah Memorial Park und die Burg Osu, die die Geschichte und die Kämpfe des Landes um die Unabhängigkeit widerspiegeln. Die Stadt hat auch ein pulsierendes Nachtleben mit einer Vielzahl von Bars, Clubs und Restaurants, die bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt sind.

Die Wirtschaft der Stadt ist vielfältig, mit wichtigen Industriezweigen wie Landwirtschaft, Fertigung und Dienstleistungen. Der östlich von Accra gelegene Hafen von Tema ist einer der größten in Westafrika und spielt eine entscheidende Rolle im Import- und Exporthandel des Landes. Darüber hinaus beherbergt die Stadt mehrere Universitäten, darunter die University of Ghana, eine der ältesten und renommiertesten Universitäten Afrikas.

Accra ist eine lebendige und vielfältige Stadt mit einem reichen kulturellen Erbe und einem starken Gemeinschaftssinn. Die Stadt wird jedoch auch von Lichtverschmutzung geplagt, die die Sichtbarkeit des Nachthimmels beeinträchtigt und sich negativ auf die Gesundheit von Mensch und Tier auswirkt. Trotzdem arbeiten die Menschen in Accra weiter daran, eine nachhaltige und lebenswerte Stadt für zukünftige Generationen zu schaffen.