Night Earth

Abu Kebir, Sharqia, Egypt

Karte wird geladen...

Abu Kebir ist eine Stadt im Gouvernement Sharqia in Ägypten. Laut einer Volkszählung von 2017 ist es eine mittelgroße Stadt mit rund 250.000 Einwohnern. Abu Kebir ist bekannt für sein pulsierendes Nachtleben, das es zu einem beliebten Ziel für Einheimische und Touristen gemacht hat. Die nächtlichen Aktivitäten der Stadt haben jedoch auch zu einer erheblichen Lichtverschmutzung geführt, die sich negativ auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt auswirken kann.

Lichtverschmutzung entsteht durch den übermäßigen und fehlgeleiteten Einsatz von künstlichem Licht. Es beeinträchtigt nicht nur die Sichtbarkeit des Nachthimmels, sondern hat auch erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit. In Abu Kebir sind die wichtigsten Quellen der Lichtverschmutzung Straßenlaternen, Leuchtschilder und Außenbeleuchtung von Unternehmen und Privathaushalten. Aufgrund der urbanen Lage wird die Lichtverschmutzung von Abu Kebir laut Satellitenmessungen als stark eingestuft. Das übermäßige Licht hat nachteilige Auswirkungen auf den circadianen Rhythmus des Menschen, was zu Schlaflosigkeit, Depressionen und anderen Gesundheitsproblemen führen kann.

Eines der bekanntesten Wahrzeichen von Abu Kebir ist die Al-Quba-Moschee im Stadtzentrum. Die Moschee ist eine wichtige religiöse Stätte für Muslime und wird nachts oft beleuchtet, was zur Lichtverschmutzung der Stadt beiträgt. Darüber hinaus verwenden viele Hotels, Restaurants und Bars im Stadtzentrum eine übermäßige Außenbeleuchtung, um Kunden anzulocken, was das Problem weiter verstärkt.

Ein weiterer Faktor, der die Lichtverschmutzung der Stadt beeinflusst, ist das Verhalten ihrer Einwohner. Viele Bewohner von Abu Kebir verwenden aus Sicherheitsgründen übermäßige Außenbeleuchtung und lassen die Lichter die ganze Nacht über an. Darüber hinaus neigen die Bewohner dazu, ihre Häuser die ganze Nacht über gut beleuchtet zu halten, was dazu führt, dass eine beträchtliche Menge Licht durch die Fenster entweicht und zur allgemeinen Lichtverschmutzung beiträgt.

Neben dem Nachtleben trägt auch der Industriesektor von Abu Kebir erheblich zur Lichtverschmutzung der Stadt bei. Viele der Fabriken in der Stadt verwenden die ganze Nacht über Außenbeleuchtung, um die Sicherheit zu erhöhen und einen 24-Stunden-Produktionszyklus aufrechtzuerhalten. Diese Beleuchtung wird oft fehlgeleitet, was dazu führt, dass eine beträchtliche Menge Licht in den Nachthimmel entweicht.

Es gibt mehrere Schritte, die Abu Kebir unternehmen kann, um die Lichtverschmutzung zu reduzieren. Eine mögliche Lösung besteht darin, Dark-Sky-Vorschriften zu implementieren, die die Verwendung von Außenbeleuchtung einschränken und erfordern, dass Beleuchtungskörper richtig ausgerichtet sind. Darüber hinaus könnte die Durchführung einer öffentlichen Aufklärungskampagne zur Information der Bewohner über die Gefahren übermäßiger Lichtverschmutzung und Möglichkeiten zu ihrer Verringerung von Vorteil sein. Unternehmen und Fabriken könnten auch Anreize erhalten, energieeffizientere Beleuchtungskörper zu verwenden, die die Lichtverschmutzung reduzieren.

Abu Kebir ist eine pulsierende Stadt mit einem blühenden Nachtleben, aber der übermäßige Einsatz von künstlicher Beleuchtung hat zu einer starken Lichtverschmutzung geführt. Die Einwohner der Stadt, der Industriesektor und die Außenbeleuchtung tragen alle zu dem Problem bei. Die Stadt könnte Maßnahmen ergreifen, um die Lichtverschmutzung zu reduzieren, wie z. B. die Einführung von Dark-Sky-Vorschriften, öffentliche Aufklärungskampagnen und Anreize für Unternehmen, energieeffizientere Beleuchtung zu verwenden.